Zielsetzungen regionaler psychosomatischer Versorgung


Um eine angemessene Versorgung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen zu ermöglichen werden folgende Ziele angestrebt:

  • Eine richtige und angemessene Diagnosestellung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen
  • Eine angemessene Betreuungsintensität aus Information, Beratung, Psychoedukation, Psychotherapie und medikamentöser Behandlung bezogen auf die jeweilige Behand­lungsbedürftigkeit
  • Vermeidung von Wartezeiten durch zeitgerechte, adäquate Beratung und Behandlung, hausärztlich, fachärztlich, stationär und komplementär
  • Eine angemessene Kommunikation zwischen den verschiedenen Leistungserbringern zur Abstimmung der Behandlungsabläufe und zur Entwicklung eines Gesamtbehand­lungskonzeptes
  • Eine Befähigung der Patienten sich innerhalb der Versorgungsstruktur zu orientieren und die geeigneten Angebote wahrzunehmen
  • Eine kontinuierliche Verbesserung der Qualität psychosomatischer Versorgung.